Gobble Gobble

Unser Lauftreff (eigentlich ein Vorbereitungstreff) kulminierte heute im Cold Turkey 10k, einem 10km-Lauf etwa zwanzig Minuten mit dem Auto entfernt von hier. Der Kurs war recht hügelig, und da ich die letzten zwei Wochen Probleme mit meinen Knöcheln hatte und entsprechend so gut wie gar nicht gelaufen war, hatte ich meine Ziele im Vorhinein auf die Ursprungseinstellung zurückgesetzt: ins Ziel kommen. Es war kalt, lange Hose, Handschuhe, langes Unterhemd unter dem T-Shirt, Mütze. Am Ende steckten Handschuhe und Mütze im Hosenbund und die Ärmel waren oben. Es waren knapp 200 Läufer am Start, und in einem Wort: Ziel erreicht. Konnte die Sache entspannt angehen und entspannt durchlaufen und hatte viel Spaß und wurde stolze sechste in meiner Altersgruppe. Karl hat nach der ersten Meile ein bisschen angezogen, kam dreieinhalb Minuten vor mir ins Ziel und begleitete mich auf meinem Schlusspurt (in kleidsamen T-Shirts unserer Gruppe).

232323232fp93232>uqcshlukaxroqdfv344;->nu=3343>355>;6->WSNRCG=57i-35i70;56d-7;i90-3;--he-g9d9783hcot1lsi

Zur Belohnung gabs ein ausnahmsweise richtig schönes und weiches Langarmshirt, meinen neuen designierten Schlafanzug, danach zu Hause ein heißes Bad und einen entspannten Sonntag mit einer großen Portion Nudeln. Am Donnerstag ist Thanksgiving! Wir fahren nach Delaware bzw. Pennsylvania und freuen uns auf vier Tage Wochenende.

Advertisements

2 thoughts on “Gobble Gobble

    1. Haha, ja, das sind Barfuß-Laufschuhe, und zwar in der Affenfußvariante, weil mein kleiner Zeh so schief ist, dass ich mir sonst immer drauftrete.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s